Naturheilkunde

Homöopathie


Der Arzt, Apotheker und Chemiker Dr. Samuel Hahnemann (1755 – 1843) begründete im 18. Jahrhundert ein Therapieverfahren, das auf drei wichtigen Säulen beruht:

- Ähnlichkeitsregel,
- Arzneimittelprüfung,
- Potenzierung.

Die Arzneimittelprüfung erfolgt an gesunden Menschen zur Bestimmung des „Arzneimittelbildes“, ein genaues Beschwerdebild.

Die Potenzierung, die Herstellung verschiedener Verdünnungsstufen, dient der Verstärkung der Arzneiwirkung.

D-Potenzen/Dezimalpotenzen 1:10
C-Potenzen/Centesimalpotenzen 1:100

Ein weiterer Vorteil der Verdünnungen: Nebenwirkungen werden reduziert, Erstreaktionen vermieden.

Die wichtigste Säule in Hahnemanns Therapieverfahren ist auch heute noch die Ähnlichkeitsregel.

„Similia similibus curentur.“

Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt. Denn während in der klassischen Schulmedizin Arzneien gegen ein bestimmtes Symptom gerichtet sind, wählt die Homöopathie eine Arznei, „welche ein ähnliches Leiden erregen kann als sie heilen soll“ und ist dabei „sanft, schnell, gewiss und dauerhaft“ in der Heilung.

Genau dieses Prinzip macht auch heute noch die Homöopathie für uns besonders wertvoll. Denn sie bietet uns eine milde Behandlungsmöglichkeit, die kaum Risiken für Wechsel- und Nebenwirkungen aufzeigt. Dies ist besonders wichtig für Menschen, die bereits viele Medikamente einnehmen müssen, ältere Menschen und natürlich auch für Schwangere und Kinder.

Gerne beraten wir Sie und finden Ihr persönliches homöopathisches Arzneimittel, passend zu Ihrem Beschwerdebild!


Adresse

Stadt-Apotheke Bad Buchau

Leitung: Ulrike von Heyking
Marktplatz 23
88422 Bad Buchau
Tel. 0 75 82 / 911 84
Fax: 0 75 82 / 911 86
stadt@apotheke-buck.de

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8:00 – 12:30 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
Sa 8:00 – 12:30 Uhr